Mohamed Amjahid محمد أمجاهد

Journalist, Buchautor, Moderator, Kurator.

Transparenz

Ich nehme keine Aufträge von rassistischen, sexistischen, LGBTQ-feindlichen, ableistischen, rechtsextremen und/oder allgemein extremistischen Personen, Parteien oder Vereinen an. Die Kriterien dafür lege ich fest und bitte ggf. um Kontaktaufnahme, falls mir Informationen zu einzelnen Akteur*innen nicht bekannt sein sollten.

Ich moderiere generell keine Veranstaltung für politische Parteien, staatliche Stellen und profitorientierte Unternehmen oder Verbände. Ich möchte damit verhindern, dass ich für (politische) Werbezwecke eingesetzt werde. Allerdings nehme ich zum Beispiel als Diskutant an Veranstaltungen von parteinahen Stiftungen teil und entscheide dabei von Anfrage zu Anfrage, ob ich teilnehme oder nicht.

Ich bitte um Verständnis, dass ich keine Umfragen und keine Anfragen für Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten bzw. für Probereportagen oder Ähnliches beantworten kann.

In der Regel teile ich keine Spenden- und Demonstrationsaufrufe, insbesondere in Bereichen zu denen ich journalistisch arbeite.

Ich stehe für (bezahlte) Werbung über meine Social-Media-Kanäle und auch generell nicht zur Verfügung. Das betrifft auch Parteiwerbung.

Ich bin Mitglied bei Verdi und bei den Neuen Deutschen Medienmacher*innen. Ich gehöre keiner politischen Partei an. Ich arbeite freiberuflich für verschiedene Medien, Verlage und öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.